News

01.10.2018 - Ausnahmegenehmigung für Agrorat Grano 27

Mit Dekret vom 12.09.2018  hat das Gesundheitsministerium eine Ausnahmegenehmigung für den Einsatz von Agrorat Grano 27 mit dem Wirkstoff Bromadiolon zur Mäusebekämpfung in Neuanlagen erteilt. Die Zulassung läuft vom 01.10.2018 bis 28.01.2019 und ist während dieses Zeitraums auch im AGRIOS-Programm erlaubt.

23.08.2018 - Ausnahmegenehmigung zu den AGRIOS-Richtlinien 2018

Auf Ansuchen der AGRIOS hat der Direktor des Amtes für Obst- und Weinbau mit Dekret Nr. 16246/2018 vom 23.08.2018 folgende Ausnahmegenehmigung zu den AGRIOS-Richtlinien 2018 verfügt:

Der Wirkstoff Etofenprox (Handelsname: Trebon up) kann im integrierten Kernobstbau zur Bekämpfung der Marmorierten Baumwanze (Halyomorpha halys) eingesetzt werden. Insgesamt sind maximal drei Behandlungen pro Jahr mit Etofenprox erlaubt, davon höchstens zwei in der Nachblüte. 

 

 

 

 

20.04.2018 - Zulassung von Sulfoxaflor im integrierten Anbau

Auf Ansuchen der AGRIOS hat der Direktor des Amtes für Obst- und Weinbau mit Dekret Nr. 7386/2018 vom 20.04.2018 folgende Ergänzung zu den AGRIOS-Richtlinien 2018 verfügt:

Der Wirkstoff Sulfoxaflor (Handelsname: Closer) aus der Gruppe der Chloronicotinyle (Neonicotinoide) kann ab Ende der Blüte im integrierten Anbau zur Bekämpfung von Mehliger Apfelblattlaus, Grüner Apfelblattlaus, Blutlaus und San José-Schildlaus eingesetzt werden.
Für den Einsatz im integrierten Obstbau gelten die Einschränkungen für die Chloronicotinyle: Mit Wirkstoffen aus dieser Gruppe (Acetamiprid, Clothianidin, Imidacloprid, Sulfoxaflor und Thiametoxam) darf maximal eine Behandlung pro Jahr durchgeführt werden, zur Bekämpfung von Maikäfer, Mittelmeerfruchtfliege oder Marmorierter Baumwanze ist ein weiterer Einsatz von Acetamiprid pro Jahr erlaubt.
Der Wirkstoff Sulfoxaflor ist bienengefährlich und darf während der Obstblüte nicht eingesetzt werden.
Die zulässige Höchstdosierung für Closer liegt bei 400 ml/ha, die Karenzzeit beträgt 7 Tage.